Food

Zeitgeist Café und Bar: Hipster-Feeling in Hameln

Schick, stylisch, angesagt. Diese Worte kommen einem als erstes in den Sinn, wenn man das Café Zeitgeist an der Deisterallee Ecke Ostertorwall betritt. Ein Hipster-Touch für die Rattenfängerstadt. Doch überzeugt auch das kulinarische Feeling? Styles of Hameln hat’s getestet.

Dunkle Wände bieten eine ideale Bühne für die modernen Einrichtungselemente. Geschickt gesetzte Lampen in silber und gold, eine Bar in Holzoptik, eine Barista-Kaffeemaschine im Retro-Stil, eine Wand voll mit Schallplattentiteln – es gibt in diesem Café vieles, an dem das Auge gern hängen bleibt. Dazu kommen gemütliche Ecken, die zum Rumlümmeln einladen. Unser Favorit: Auf den dicken Polstern auf der Fensterbank kann man es sich an einem kalten Herbsttag richtig gemütlich machen. Das schlechte Wetter bleibt draußen, während wir bei einer Tasse Kaffee beziehungsweise Tee verträumt nach draußen gucken. Das Smartphone lädt derweil dank der am Tisch integrierten Steckdose auf. Aber auch einen gemütlichen Plausch mit der besten Freundin oder dem besten Freund an einem der Tische oder leger auf einer Sofaecke können wir uns im Café Zeitgeist sehr gut vorstellen.

Inhaberin Annette Janus ist stolz auf ihr Café.

Der Chai-Tee: lecker und ein Hingucker

Zu unserem entspannten Nachmittagsbesuch nehmen wir ganz klassisch ein Stück Kuchen. Den gibt es hier sogar teilweise vegan. Bei unserem Besuch probieren wir die vegane Apfel-Zimt-Sahne-Torte (sehr lecker – auch die Sahne!) und den fruchtigen Bananenkuchen. Bei beiden überzeugt uns die Qualität der Kuchen, die drei Mal die Woche für das Café frisch zubereitet werden. Dies passiert in der benachbarten Janus-Kochschule. Sowohl das Café als auch die Kochschule und das Küchenmöbelgeschäft gehören den gleichen Inhabern. Da verwundert es auch nicht, dass an manchen der stylischen Möbelstücke Preise zu finden sind. Wer mag, kann sich also ein Stück Zeitgeist-Interieur für Zuhause bestellen oder gleich im Anschluss noch drüben nach einer neuen Küche schauen. Die Nachfrage nach Küchen sei auf jeden Fall schon gestiegen, seit es das Café gibt, sagt Inhaberin Annette Janus.

Das Zeitgeist hat Anfang September seine Pforten geöffnet. Eigentlich sollte es erst ein Lampengeschäft werden, verrät Janus. Doch dann ist es ein Café geworden, in dem nun „viel Liebe steckt“, wie Janus sagt und was bei unserem Besuch auch zu spüren ist. Dass das Café von den Hamelnern auch gut angenommen wird, habe sie selbst überrascht, meint Janus. In der Konsequenz ist das Angebot des Cafés seit der Eröffnung bereits erweitert worden: Auf Wunsch der Gäste sei etwa ein Frühstückbüffet hinzugekommen. „Zeitgeist bedeutet für mich auch, dass ich mit der Zeit gehe“, sagt Janus. Auch von der angebotenen Tagessuppe sollen laut Janus größere Mengen vorgehalten werden. Als wir bei unserem Besuch gegen 16.30 Uhr im Zeitgeist waren, war die Suppe leider bereits aus. Schade. Das restliche Angebot fanden wir aber völlig okay. Nicht ausufernd, dafür aber mit Niveau.

Abgesehen von der Apfel-Zimt Sahne-Torte und dem Bananenkuchen hätten wir auch Cheesecake, Mohnstreuselkuchen oder Bananenmuffin wählen können. Neben den typischen Kaffee-Klassikern (hier wird übrigens Machwitz-Kaffee ausgeschenkt) sind in der Karte auch Teesorten vom schwarzen über Rooibos und Chai bis Kräutertee zu finden. Darüber hinaus Softdrinks der Marke „Aqua Monaco“, Wein aus dem Tagesangebot oder auch Bier vom Fass. Wir zahlen für unseren Ausflug zu zweit ins Café Zeitgeist 11,40 Euro für zwei Stück Kuchen, ein Glas Latte Macchiato und eine Tasse Chai Tee und freuen uns über einen entspannten Nachmittag, den wir so jederzeit wiederholen würden.


Info:

Zeitgeist Café und Bar

Deisterallee 2, 31785 Hameln

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00 – 18:00 und Samstag 9:30 bis 18:00 (Sonntag geschlossen)