Inspiration

Mondsüchtig: Die besten Plätze zum Blutmond-Gucken in Hameln

Heute steht uns die längste Mondfinsternis des Jahrhunderts bevor. Dabei wird sich der Mond für knapp zwei Stunden blutrot verfärben. Um 21:13 Uhr soll er in Hameln aufgehen und um 22:22 Uhr seine maximale Verdunkelung erreichen. Vorher will also ein guter Platz zum Gucken dieses Spektakels gefunden sein. Styles of Hameln gibt einen Überblick über die besten Plätze zum Blutmond-Gucken. Weitere Tipps erwünscht.

Wer die Mondfinsternis beobachten will, sollte sich daher einen Ort suchen, der freien Blick Richtung Südosten gewährt. Da der Mond außerdem tief über dem Horizont steht, ist ein wolkenfreier Himmel besonders wichtig (check! s. Wetter). Ihr wollt ein Erinnerungsfoto? Auch dafür haben wir Tipps (s.u.). Macht’s euch schön!

Beste Plätze in Hameln:

 

So fotografiert ihr den Blutmond am besten mit dem Smartphone:

Auch wenn der Mond riesig wirkt, muss die Kamera große Distanzen überbrücken. Das kann leider kein Smartphone schaffen. Neuere Geräte haben zwar schon richtig gute Kameras verbaut, eine professionelle Ausrüstung können sie aber noch nicht ersetzen. Dennoch kein Grund zur Enttäuschung. Auch mit dem Phone sind schöne Landschaftsaufnahmen mit dem Mond im Hintergrund möglich.

Dafür müsst ihr den Blitz ausstellen und den Nachtmodus sowie (wenn vorhanden) den Bildstabilisator einstellen. Wer Angst vor unruhigen Händen hat, benutzt ein kleines Dreibein-Stativ, um Wacklern vorzubeugen.

Tipp: Mit Aufstecklinsen, die man am Smartphone befestigen kann, lässt sich die Brennweite des Smartphones vergrößern. Nicht komplett mit einem Tele-Objektiv zu vergleichen, aber dennoch gut.