Food

Der Currywurst-Pommes-Check in Hameln Teil 4: Quick Imbiss VS Melli’s Schlemmer Box

Currywurst mit Pommes ist der Deutschen liebstes Mittagsessen. Wo gibt’s eigentlich die beste Currywurst? Styles of Hameln wird es herausfinden. Im vorerst letzten Teil unserer Serie tritt der fast 40-jährige Altmeister Quick Imbiss gegen die erst 4 Jahre alte Melli’s Schlemmerbox an.

Die Tester

Franziska: Liebt Currywurst – eigentlich… . Doch am Ende dieser Testreihe muss sie bekennen: Genug ist genug.

Kai: Seit er 600 Kinder mit Pommes und Currywurst versorgen musste, weiß er, wie das beliebte Mittagsgericht zu schmecken hat.

 

Quick Imbiss

Wilhelmsplatz, 31785 Hameln

Ambiente / Bedienung: Wer auf den Wilhelmsplatz will, der kommt an Marianne und Roland Baenisch nicht vorbei. Seit 39 Jahren sind die beiden mit ihrem Imbiss eine feste Instanz in Hameln. Dass sie ihn mit Leib und Seele betreiben, merken wir beide bereits beim Eintreten. Marianne und Roland sind immer für einen guten Schnack zu haben. „Die Leute kommen hier rein, essen fünf Minuten und reden eine Stunde über Hameln“, erzählt Roland. Glauben wir. Die Bude könnte uriger nicht sein und hat ihren ganz eigenen Flair aus vergangenen Zeiten. Innen gibt es Stehtische und außen einen überdachten Bereich zum Hinsetzen. Dittsche würde sich hier wohlfühlen. Wir auch.

Note: sehr gut


Currywurst: Wir bekommen eine typische Bratcurry mit viel Currypulver serviert, die viel verspricht. Ihr Geschmack mit einem dezenten Raucharoma kann das Versprechen halten. Würzig mit einer knackigen Pelle sorgt sie für einen guten Biss und ein zufriedenes Lächeln auf den Lippen. Auch die Soße ist im Gegensatz zu so manch anderer Bude üppig und hat einen tollen, cremigen Curry-Geschmack. Eine Portion kostet 2,50 €. Ein echt guter Preis. Das Haar in der Suppe suchen wir vergeblich.

Note: sehr gut


Pommes: Die Pommes haben eine Standardgröße, sind kross und kartoffelig im Geschmack. Ein Tick Salz mehr hätte nicht geschadet. Kai vermisst sein geliebtes rotes Pommessalz. Da sie frisch aus der Friteuse kommen, sind sie noch sehr heiß. Ein paar Augenblicke sollte man mit dem Verzehr warten. Lecker sind sie, aber mit dem gold-gelben Traum-Pommes von Dörte Meyer können sie nicht ganz mithalten.

Note: gut


Anrichte: Unsere Portion bekommen wir auf einem großen Pappteller mit Holzspieker serviert. Beim Transportieren zum  Stehtisch fällt auf, dass der Teller ungewöhnlich schwabbelig ist und nur mithilfe von zwei Händen unfallfrei getragen werden kann. Das geht besser.

Note: befriedigend

Gesamtnote: 1,7


Melli’s Schlemmer Box

Fischbecker Landstr. 86, 31785 Hameln

Ambiente / Bedienung: Wer sich bei Melanie Kelchs „Schlemmer Box“ nicht wohlfühlt, ist selbst Schuld. Die freundliche und patente Inhaberin schafft es trotz Parkplatz-Feeling (REWE ist gleich gegenüber) eine heimelige Atmosphäre zu schaffen. Die meisten Kunden werden hier beim Namen genannt und sind immer zu einem Plausch mit ihrer Köchin aufgelegt. Sitzmöglichkeiten gibt es keine, dafür aber Stehtische und ein überdachtes Separee, das bei Regen schützt. Genial: Melli’s Schlemmerbox informiert ihre Kunden täglich über den täglich wechselnden Mittagstisch und andere Neuigkeiten per WhatsApp. Außerdem darf jedes Gericht vorher probiert werden!

Note: sehr gut


Currywurst: Die klassische Bratcurry mit einer guten Portion Curry-Pulver stammt von Schulte aus Zersen und hat eine wirklich gute Pelle. Eingetunkt ist sie in ausreichend hausgemachte Curry-Soße, die ihren ganz eigenen raffinierten Geschmack hat. Für 2,50 € bekommen wir 11 Stückchen. Lecker Preis, leckere Currywurst. Allerdings fehlt das Raucharoma, das die Currywurst beim Quick Imbiss unwiderstehlich macht.

Note: gut


Pommes: Kross und mit Kais geliebtem roten Pommes-Salz kommen die Pommes von Melli´s Schlemmerbox daher. Sie sind auf den Punkt in frischem Fett frittiert. Geschmacklich überzeugen sie uns gleichermaßen wie die vom Quick-Imbiss. An die Messlatte von Dörte Meyer kommen auch sie nicht heran. Wir bezahlen 1,80 € für eine gute Portion und 0,20 € für die Mayo.

Note: gut


Anrichte: Die Portion wird in einem stabilen mittelgroßen Pappschälchen mit Holzspieker serviert. Gut ist, dass Melanie jeden ihrer Kunden vorher fragt, ob Currywurst und Pommes getrennt dargereicht werden sollen. Ebenso verfährt sie bei der Frage, ob die Mayo auf oder neben die Pommes soll. Hätte es noch echtes Besteck gegeben wäre es eine glatte 1 geworden.

Note: gut

Gesamtnote: 1,7


Fazit: 

Wer hätte das gedacht! Viele unserer Leser kürten den Quick Imbiss schon vorab als klaren Sieger unseres Tests. Doch sie haben die Rechnung ohne Melli’s Schlemmer Box gemacht. Der kleine Imbisswagen überzeugt durch Herz und Qualität und zieht mit dem Altmeister gleich. Auf dem Siegertreppchen machen sich beide gut. Gratulation!