Fashion, Inspiration

Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?

Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?
Die meisten Frauen tragen den falschen BH – Blöd. Oder?

80 Prozent der Frauen tragen den falschen BH. Eigentlich kaum zu glauben. Die eigene BH-Größe wird man ja wohl noch wissen – dachte ich zumindest. Bis ich an einem Montag in Hamelns ältestem Wäschegeschäft Warnecke am Hochzeitshaus eines Besseren belehrt wurde.Ganz ehrlich: BHs zu kaufen hat mir noch nie Spaß gemacht. Es gibt einfach Schöneres, zum Beispiel ein T-Shirt anzuprobieren. Einmal über den Kopf gezogen – fertig. Bei BHs sieht das schon wieder anders aus. Träger verstellen, die richtige Verschlussöse finden und dann wäre da ja noch das Problem der Passform und Größe. Es ist nicht so, dass ich eine besonders ungewöhnliche Größe hätte und nichts Schönes finden würde. Das Drama beginnt für mich in der Umkleide. Was vorher noch so hübsch und passend aussah, passt schlichtweg fast nie. Entweder das Körbchen ist zu klein (eher selten), zu groß (oft, sehr oft), die Bügel zwacken oder der Umfang erdrückt mich fast. Vielleicht könnte eine professionelle Beratung mich von dem Elend befreien. Und wo könnte man dafür besser hingehen als in ein Fachgeschäft. Also auf zu Warnecke am Hochzeitshaus, dem Traditionsgeschäft in Hameln. Ich gebe zu, eine gewisse Hemmschwelle habe ich. Wird man dort vielleicht von oben bis unten gemustert oder ist nicht gern gesehen, wenn man ohne etwas zu kaufen, wieder hinausgeht? Und kaufen da nicht auch nur Omas ein?

Geschäftsinhaberin Silvie Laparose heißt mich herzlich willkommen. Zusammen mit ihrem Mann Jens betreibt sie den Laden seit 2002. Ich schildere ihr mein Problem. „Echt? Wir finden was!“. Zuversichtlich führt sie mich zu einer Regalwand voller BHs. Mich lachen Spitze, aufwendige Verzierungen und geschmackvolle Farben an. Oma-Style sieht wirklich anders aus. Silvie nimmt ein Maßband zur Hand und legt es mir unterhalb der Brust um den Brustkorb. „Da habe ich ja richtig geschätzt.“ Und ich mich glatt verschätzt. Ups. Ehe ich mich versehe, greift Silvie zielsicher nach den Modellen, die für mich in Frage kämen. Eine große Hilfe, denn die Auswahl bei Warnecke ist wirklich groß.

Mit acht BHs verschwinde ich in der Umkleide. Modell 1 ist hellblau und ein Schalen-BH von Marie Jo mit den wohl hübschesten Trägern, die ich je gesehen habe. Zarte Blumen ranken sich um sie. Aber passt er auch wirklich? Ja, ich bin etwas mäkelig. Silvie fragt, ob sie mal schauen darf. Ja, bitte. Sie justiert noch etwas die Träger, korrigiert meine Haltung und bäääm – er passt. Sogar sehr gut. Ich fühle mich -ja, das kann man auch mal sagen -sexy. Nummer 2, zartrosa von Chantelle sitzt auf Anhieb wie angegossen. „Der ist unter Weiß quasi unsichtbar“, sagt Silvie. Ich stutze: Soll das nicht nur bei Hauttönen möglich sein? Meine Beraterin holt mir sogleich ein dünnes weißes Unterhemd. „Zieh das mal über. Du wirst sehen.“ Und tatsächlich: Ich sehe, dass ich nichts sehe. Perfekt. Nummer 3 von Calida ist so gemütlich, dass ich am liebsten mit ihm unbemerkt aus dem Geschäft verschwinden würde. 😉 Schon jetzt schwebe ich im siebten BH-Himmel. Endlich zwickt und zwackt es nicht mehr. Da kann ich auch drüber lachen, dass man in Modell 4 – einem Push-Up – an dem Silvie schon vorher etwas zweifelte,  im Ausschnitt noch gut und gerne ein Bündel Bargeld verstecken könnte. Egal. Hauptsache die anderen passen.

Fazit:

Seit meinem Besuch weiß ich, dass mir auch eine andere Größe passt, eine Beratung somit goldwert ist und ich kein hoffnungsloser Fall bin. Außerdem ziehe ich ernsthaft in Erwägung, sollte der Geldbeutel irgendwann mal etwas praller sein, auch mal 60 bis 80 Euro für einen BH hinzublättern (Dieser Marie Jo-BH war einfach ein Träumchen!). Eine Stange Geld – finde ich auch. Aber bestimmt auch eine Investition fürs Leben. Denn nichts ist angenehmer als durch die Stadt zu gehen, ohne sich innerlich sagen zu müssen: „Wenn ich zuhause bin, ziehe ich das Teil sofort aus.“


So findet ihr euren perfekten BH: Tipps von Silvie Laparose von Warnecke

 

Wie finde ich am besten meine Größe heraus?

Du gehst am besten in ein Fachgeschäft und lässt dich ausmessen.Eine gute Verkäuferin kann auch nach dem Messen die Cup Größe schätzen!Dann gehts ans probieren!!!

Einmal 75 B immer 75 B (egal welcher Hersteller)?

Nein! Meistens geht das nicht da jeder Hersteller seine eigenen Formen hat. Mal ist der Bügel etwas anders geformt, mal sind die Cups anders geformt. Gleicher Hersteller gleiches Modell geht meistens, ansonsten heisst es wieder : Probieren!!!

In welcher Öse sollte der BH-Verschluss sitzen? Und warum?

Am besten im mittleren Verschluss. Dann hat man immer die Möglichkeit enger oder weiter zu machen. Mit der Zeit gibt der BH auch ein bisschen nach.

Ich habe einen großen Busen. Sollte ich lieber einen ungepaddeten, gepaddeten oder Push-Up tragen? Welche Cup-Form ist ideal?

Das kommt ganz auf die Frau drauf an bzw. auch auf die Brustform. Die eine Frau trägt nur unterlegt die andere mag nur normal oder auch mit oder ohne Bügel. Grundsätzlich braucht eine größere Brust mehr Halt, da sind dann bestimmte Hersteller besser geeignet als andere. Ansonsten kann man das nicht pauschal sagen!!

Und was ist mit einem kleinen Busen? 

Hierfür gilt die gleiche Antwort wie oben. Was mag die jeweilige Frau, wie ist die Brustform. Für eine kleine Brust sind bestimmte Formen gut geeignet wie z.B. die Herzform von Marie Jo. Aber auch hier kann man nur sagen jede Frau ist anders. Jede Frau hat ihre bestimmte BH-Form.

Ich trage gern weiße T-Shirts aus leichtem Stoff. Leider sieht man meinen BH. Welche BH-Farben sind unter Weiß unsichtbar?

Am besten geeignet sind die ganzen Nude und Hauttöne. Dabei gilt meistens je dunkler der Hautton umso weniger sichtbar. Es geht aber auch ein warmer Rot Ton.

Meine Bh-Träger rutschen. Mache ich etwas falsch?

Entweder ist der Bh falsch eingestellt oder es ist einfach der falsche Bh.

Lohnt es sich einen teuren BH zu kaufen? Oder tun es auch günstigere Modelle?

Zunächst ist der Begriff „teuer“ natürlich abhängig von der Größe des eigenen Geldbeutels.  Günstige Produkte von Discountern oder Ketten werden oft in Fernost unter sehr einfachen Bedingungen in einer Art Standardschnitt produziert. Markenprodukte aus Fachgeschäften werden überwiegend in Europa produziert. Die Produktentwicklung ist sehr aufwendig und langwierig. Die Entwicklungszeit eines BHs beträgt hier mehrere Jahre. Bevor das Teil in den Verkauf kommt wird die Passform an hunderten Frauen getestet und immer wieder verändert. Dazu kommen die eingesetzten Materialien, die viel hochwertiger sind und natürlich sind auch die Lohnkosten deutlich höher als in Asien. Das lässt sich ganz einfach selber testen: Einfach mal einen sehr günstigen BH und zum Vergleich ein Markenprodukt probieren. Der Unterschied ist sofort am eigenen Körper sichtbar und spürbar. An einem Markenprodukt aus dem Fachgeschäft hat Frau in jedem Fall für deutlich längere Zeit einen deutlich höheren Tragekomfort.  Wer günstig kauft, kauft zweimal!

Was sind die BH-Trends in diesem Frühjahr/Sommer?

T-Shirt-BH, multifunktionale Trägerlösungen,  Nude-Töne, pastellige Farben, aber immer auch ein paar Farb-Highlights dazwischen.


Modehaus Warnecke am Hochzeitshaus, Osterstr. 3, 31785 Hameln

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9.30 bis 18 Uhr, Samstag 9.30 bis 16 Uhr.

Tel. 05151/41523

Mail: info@warnecke-mode.de