Fashion, Street Style Hameln, What I wear

So stylisch und günstig shoppt es sich im DRK-Shop

DRK-Shop – mein Motto für heute: Stelle dir fünf stylische Komplett-Outfits zusammen. Der erste Gedanke, der mir dabei durch den Kopf schießt ist: „Darf ich da denn überhaupt einkaufen? Ist das nicht nur etwas für Bedürftige?“. Doch schon vor dem Laden in der Zentralstraße begrüßt mich der Schriftzug „Einkaufen für jedermann“. Nicht schlecht. Tanja Lambert, Team-Leiterin für den Bereich Shops und Logistik, nimmt mir dann die letzte Hemmschwelle. Mit ihrer herzlichen Art heißt sie mich willkommen. “ Wir kriegen laufend neue Ware. Hier wirst du garantiert fündig.“ Na, dann kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen. Ich stelle mich also der Challenge.

Zu meiner Überraschung ist der Shop wirklich groß und sehr ordentlich. Die hellen Räume laden zum Stöbern ein. Begeistert bin ich von der „Schuh-Abteilung“, die sich im Seitenraum vom Shop befindet – auf weißen Wandregalen sind hier geschmackvoll die Boots, Loafer, Sneaker und Co. drappiert. Genauso wie in einem Schuhgeschäft. Die Auswahl ist klein, aber fein. Dennoch sind von Herren bis Damen-Größen alle vertreten. Kinder haben ihre eigene kleine Sektion. Hätte ich Kinder, würde ich hier garantiert auch kaufen oder abgeben. Schließlich wachsen die Kleinen schnell aus ihren Klamotten raus.

Bis zu drei ehrenamtliche Verkäufer kümmern sich liebevoll darum, dass alles seinen richtigen Platz findet und beraten auch gern, wenn man sich einer Größe unschlüssig ist oder etwas Spezielles sucht. Auch mir wird gleich Hilfe angeboten, die ich aber dankend ablehne. Ich möchte schließlich bei meiner Challenge nicht mogeln. Routiniert durchforste ich die Kleider-Rondele und Ständer. Neben einigen „Mutti-und Omi-Sachen“ schlummern auch ein paar Rohdiamanten, die auf dem ersten Blick etwas eigenwillig, aber mit dem nötigen Feinschliff (Krempeln, aufknöpfen, hineinstecken, schoppen) ihr stlylisches Inneres offenbaren.

Nach einer guten halben Stunde habe ich schon einen armvoll Klamotten herausgesucht. Viel, aber ob das auch alles zusammenpasst? Oder überhaupt passt? Jedes Teil gibt’s hier schließlich nur einmal und kann nicht wie in anderen Läden einfach in eine andere Größe getauscht werden. Ich ziehe mich mit meinem Fund in den Personalraum zurück, der mir freundlicherweise von Tanja Lambert zur Verfügung gestellt wird. Ich möchte ja nicht den Verkehr in den Umkleidekabinen aufhalten – schließlich herrscht hier reger Betrieb.

Jetzt erst einmal logisch sortieren: Oberteile zu Oberteile, Unterteile zu Unterteile, Schuhe zu Schuhe, usw. Und dann geht’s ans bunte Mischen und natürlich anprobieren. Die erste Jeans passt schon mal nicht. Geht ja gut los. Nicht verzweifeln, es warten noch vier andere auf mich. Und siehe da – die zweite Blue-Jeans ist ein Volltreffer. Von Boss sogar. Leichter Schlag ist auch wieder angesagt. Bingo. Dazu schnappe ich mir ein übergroßes Hemd von Tommy Hilfiger und stecke es zur Hälfte in den Hosenbund, damit es nicht zu artig aussieht. Noch ein paar Leinen-Sneaker dazu und als Topping einen Samt-Blazer. So einen wollte ich schon immer mal anprobieren. Er ist herrlich weich und sitzt wie angegossen. Ich fühle mich gut. So traue ich mich aus meiner „Umkleide“ heraus – und ernte gleich ein Lob. Juuhuuu. Mein Shopping-Herz hüpft noch mehr, als ich den Gesamtpreis ausrechne. 21 Euro. Ja, ihr habt richtig gehört: Einundzwanzig Euro. Mein Ehrgeiz ist geweckt. Nach zehn Minuten steht schon Outfit Nummer 2. 3 und 4 folgen. Nach Outfit Nummer 5 weiß ich, wie sich die Teilnehmer bei „Shopping Queen“ fühlen. Dieses An- und Ausziehen ist verdammt anstrengend. Aber es hat sich gelohnt. Anstelle von 500 Euro für ein Outfit, hätte ich knapp 100 Euro für sagenhafte 5 (!) Outfits bezahlt. Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. 🙂

Mein Fazit: Habt keine Scheu und besucht den DRK-Shop. Zu wirklich mehr als fairen Preisen kann man hier günstig shoppen, ohne billig auszusehen. Einen Tipp möchte ich euch auch noch mitgeben: Ist bei eurem ersten Besuch vielleicht nichts Passendes dabei, lohnt es sich im Laufe der Woche noch einmal vorbeizuschauen, da ständig neue Ware eintrudelt. Bei eurer Entscheidung müsst ihr schnell sein, denn auch hier gilt: Was weg ist, ist weg.

Am Ende des Tages habe ich Macklemore & Ryan Lewis feat. Wanz Ode an den Wohltätigkeits-Shop im Ohr und summe „I’m gonna pop some tags. Only got twenty dollars in my pocket. I, I, I’m hunting, looking for a come-up. This is f******  awesome!“


5 Komplett-Outfits unter 35 Euro

 

DRK-Shop Hameln:

Zentralstraße/Ecke Lohstraße
31785 Hameln
Tel.: 05151 407775

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr

Info: Spenden (Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Bücher, Dekoartikel, Handtücher, usw. ) können direkt im DRK-Shop oder in den Sammelcontainern des DRK abgegeben werden. Bevor Kleidung im Shop angeboten wird, wird diese sorgfältig aufgebügelt und etikettiert. Die Erlöse aus dem Verkauf werden genutzt, um die laufenden Betriebskosten (Ladenmiete, Mitarbeiter, Container) zu deckeln. Ein Überschuss geht an soziale Projekte.

Der Teil der Artikel, der nicht mehr für den Verkauf in den Shops geeignet ist, wird vom DRK weiterverkauft. So landet nichts auf dem Müll. Dabei wird mit dem DRK-Kreisverband, der wiederum über Makler mit zertifizierten Kleiderverwertern bzw. Recyclingunternehmen zusammenarbeitet, kooperiert. So werden aus den gespendeten Kleidungsstücken zum Beispiel Polsterungen für Autositze.